Skatepark Rotenburg

 

Leistung: LP 1-3, Beteiligungsverfahren
Fläche Baufeld: ca. 600m²
Fläche Skatepark: ca. 250m²
Anlagentyp: Bowl / Flowpark
Oberfläche: geglätteter Beton

 

 

Die Stadt Rotenburg (Wümme) plant einen neuen Skatepark auf einer alten Asphaltfläche. Wir wurden im März 2020 mit der Planung beauftragt. In unseren Gesprächen mit den lokalen Skatern wurde gleich klar, dass der Fokus auf Flow/Transitions - auch mit Herausforderungen für Fortgeschrittene - gelegt werden sollte. Ein seperater kleiner Bowl war zusätzlich gewünscht. Die Skater hatten sogar schon einen Entwurf samt 3D-Modell erstellt, der sich mit dem veranschlagten Budget allerdings nicht umsetzen ließ.

 
Wir haben auf dieser Grundlage dann ein neues Konzept entwickelt. Der Entwurf kommt nun vollständig ohne Stützwände, Geländer und mit relativ flachen Böschungen aus, ist in zwei Bereiche geteilt, die über eine Transfermöglichkeit miteinander verbunden sind. Er berücksichtigt Anfänger und Fortgeschrittene im offenen Bereich und hat zusätzlich einen kleinen aber anspruchsvollen Bowl.

 

 

Der Kidney-Bowl ist wunschgemäß mit Poolcopings, Höhen zwischen 1,30m - 1,80m und etwas engeren Transitions geplant. Von der Plattform des Bowls geht es in den Flowbereich. Die zentrale Bank bietet eine Menge Möglichkeiten von beiden Bereichen - Transfers aus dem Bowl in die Bank (auch als "Spine" zu fahren), von der Plattform über die Kante der Bank oder per Wallie in den Flowbereich, aus den seitlichen Quarters in, über oder auf die Granitkante der Bank.

 


Der große Volcano in der Mitte lässt sich seitlich überfahren, um Schwung zu holen (auch perfekt für Anfänger um sich langsam an die Transitions heranzuwagen) oder mittig überspringen. Die Transitions sind hier mit großen, entspannteren Radien geplant, da kommen auch die BMXer gut auf ihre kosten. Die Plattform ist etwas schräg - für seichtere Landungen bei Transfers von der Bankseite und mehr Abwechselung.

 

 

Die Tasche zur Parkplatzseite ist eine Miniramp mit Doppelcorner und zwei Hips, die unterscheidlich geweitet sind. Die Höhe liegt bei etwa 1,25m - das ist für Anfänger verträglich, macht Fortgeschrittenen aber auch noch Spaß. Die zwei Hips (120° und 145° geweitet) sind "rund" geplant - lassen sich im unteren Bereich also wie ein Speedbump überfahren. Die unterschiedlichen Winkel bieten für Airs oder Grinds diverse Möglichkeiten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© skateshapes

Anrufen

E-Mail