Haben Sie Fragen zum Bau, zu Sanierungsmöglichkeiten oder zur Planung von Skateparks? Kontaktieren Sie uns!

 

 

SKATESHAPES vereint Fachleistungen aus Architektur, Landschaftsplanung und Skateboarding. In dieser speziellen Kombination sind wir als Planer tätig und bedienen in erster Linie Städte und Gemeinden. Aber auch andere Planer, Landschaftsarchitekten, ausführende Firmen und private Bauherren greifen auf unsere Erfahrung zurück. Unsere projektbezogenen Angebote enthalten u.a.:

 

Leistungsphasen 1-9 nach HOAI

 

Der inhaltliche Rahmen für Leistungen nach HOAI, ist die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts auf Grundlage der spezifischen Anforderungen (der Wünsche von Auftraggeber und Nutzer), der Fachgesetze des Bundes und der Länder (Landesbauordnung etc.), der einschlägigen Verordnungen, sowie einer professionellen Entwurfsausarbeitung. Bezogen auf diese vielfältigen Aufgabenbereiche erbringen wir zusammengefasst folgende Leistungen: 

  • Variantenentwicklung und Entwurf
  • technische und konstruktive Durcharbeitung des Entwurfs 
  • Konstruktions- und Kostenplanung
  • Einholen von Kostenvoranschlägen 
  • Mitwirkung bei der Auftragsvergabe 
  • Überwachung der Durchführung

Wir sind mit diesem umfassenden Aufgabenspektrum in hohem Maße dem Auftraggeber, den Nutzern und der Gesellschaft verpflichtet. Diese drei Parteien miteinander zu vereinbaren und jeweils die beste Lösung zur Funktion, zur Gestaltung, zum Umfeld und Kostenrahmen zu finden, ist der Anspruch, dem wir gerecht werden.

 

Planungsworkshops und Beteiligungen

 

Bei öffentlichen Freianlagen und Skateparks sollten Bürger-/Jugendbeteiligungen grundsätzlich eine Grundlage der Planungen sein.

Nur so bekommt der Nutzer einen persönlichen Bezug zum Projekt. Entscheidend für den Erfolg jedes Bauvorhabens ist, dass es nach Fertigstellung auch optimal angenommen wird. Eine sorgfältig vorbereitete Beteiligung ist dafür die beste Voraussetzung.

 

Wir analysieren vor jeder Beteiligung das Grundstück, vorhandene Skate-/Freizeitangebote der Umgebung sowie Grundlagen und Absichten des Auftraggebers. Mit den Ergebnissen dieser Analyse stellen wir Beispielprojekte und Arbeitsmaterial zusammen, um in einer Präsentation den Beteiligungsprozess anzuregen. Dabei moderieren wir methodisch und ergebnisorientiert. Wir dokumentieren die Beiträge der Teilnehmer und beginnen dann auf dieser Basis unsere Entwurfsarbeit.

 

Standortberatung

 

Ein potenzieller Standort für Skateparks, Bewegungsräume, Sport- und Spielplätze ist auf unterschiedliche Aspekte zu untersuchen. Einerseits müssen Immissionsschutz, Naturschutz und Sicherheit berücksichtigt werden, andrerseits spielen die Anbindung und der Publikumsverkehr eine wichtige Rolle. Wir bewerten Standorte, holen Gutachten ein und sprechen Empfehlungen aus.

 

Anlagen, die am Stadtrand in sicherer Entfernung zur Wohnbebauung errichtet werden, bieten zwar größeren Gestaltungsspielraum (kaum Auflagen, oft mehr Platz), sind aber meist auch weniger frequentiert.

 

Bei öffentlicheren Standorten in Stadtzentren oder zentralen Grünanlagen sind ggf. etwas mehr Auflagen und bauliche Bestände zu berücksichtigen. Der Mehrwert für die Belebung der Stadt und den Generationenaustausch sind andrerseits ein großer Gewinn. Passanten profitieren von der Attraktion, verweilen oft und schauen dem Treiben in der Anlage zu. Die Akteure/Skater können sich ganz selbstverständlich einem Publikum präsentieren.

 

In Deutschland sind zentral gelegene Skateparks in der Stadt eher eine Rarität. Andere Länder wie z.B. Spanien, in denen sich das Leben nach Feierabend traditionell viel mehr draußen abspielt, gehen mit besserem Beispiel voran. Aber auch bei uns gibt es mittlerweile einige Städte, die mit sehr öffentlichen Standorten ein Zeichen gesetzt und den Erfolg solcher Anlagen bewiesen haben. 

 

Spielraumentwicklung

Projektkoordination

Bearbeitung digitaler Produktionsprozesse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© skateshapes

Anrufen

E-Mail